Praxis Osteopathie 3 Säulen

www.osteopathie-uri.ch
info@osteopathie-uri.ch


Osteopathische Behandlung

Die Osteopathie wurde vom amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelt. 
Sein grundlegendes Anliegen ist, die Durchblutung und die Innervation aller Strukturen zu gewährleisten. Diese Idee überträgt er in alle Systeme des Körpers und beschränkt sich nicht nur auf den Bewegungsapparat. 
Die Osteopathie arbeitet in mehreren Grundbereichen: 

Parietale Osteopathie
Sie beschäftigt sich mit dem Bewegungsapparat in all seinen Anteilen.

Viscerale Osteopathie
Sie umfasst die Behandlung der inneren Organe und stellt sicher, dass Bewegung, Durchblutung und Innervation auf dieser Ebene gewährleistet sind.

Craniosacrale Osteopathie 
Sie geht auf die Behandlung des ZNS ein und nutzt dazu die Kraft des Liquors (Hirnflüssigkeit). Sie respektiert den aus dieser Flüssigkeit entstehenden Rhythmus für die Behandlung.

Sie finden hier diese Unterteilung um das Verständnis zu vereinfachen.
In einer osteopathischen Behandlung werden Sie als Ganzes wahrgenommen. Die Behandlung umfasst eine ausführliche Befragung und Untersuchung. In den verschiedenen Körpersystemen, die zueinander in Abhängigkeit stehen, wird das schwächste Glied gesucht und durch die Behandlung unterstützt. So kann sich der Körper aus eigener Kraft wieder regenerieren. Die Osteopathie hat ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten.
Es handelt sich um eine sanfte manuelle Behandlung, die den Erfordernissen der Gewebe angepasst ist. Es werden keine Geräte oder Medikamente eingesetzt.
Als sogenannte Erstversorger können Sie die Osteopathie ohne Zuweisung von anderer Seite in Anspruch nehmen. Die Zusammenarbeit mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt ist willkommen. Für den Fall, dass weitere apparative oder labortechnische Untersuchungen gemacht werden müssen ist dies sowieso notwendig. Das gleiche gilt für andere therapeutische Massnahmen.

Grundlagen der Behandlung


Copyright © Praxis Osteopathie 3 Säulen